Natürliche Materialien und ihre Vorteile

Vorhang Naturfasern Nordic Butik Blog

Unsere Haut ist nicht nur das größte Organ unseres Körpers, sondern sie ist auch sehr sensibel. Deshalb ist es wichtig, sie dementsprechend zu behandeln und vor allem zu schützen. Denn der Umgang mit verschiedenen Materialien und Fasern wie zum Beispiel in Kleidung, Bettwäsche und Handtüchern beeinflusst maßgeblich unsere Haut und somit unsere Gesundheit.

Auch wenn du keine empfindliche Haut hast, empfehlen wir dir, diesen Blog durchzulesen. Er ist vollgepackt mit vielen nützlichen Informationen, die dir garantiert beim nächsten Einkauf weiterhelfen werden. Zu wissen, worauf man in Sachen nachhaltiger Materialien achten muss, kann nämlich sehr aufschlussreich und motivierend sein.

natürliche Materialien umweltfreundliche Textilien Nordic Butik Blog

Photocredit@Veronika Jorjobert

Hautverträgliche Naturfasern

BAUMWOLLE (AUS BIOLOGISCHEM ANBAU)

Baumwolle ist ein klassisches und nützliches Material, welches sich nach dem Gebrauch schnell biologisch abbaut. Leider benötigt konventionell angebaute Baumwolle für ihren Anbau eine sehr große Menge an Wasser. Weiterhin wird dabei, wie bei vielen anderen Nutzpflanzen auch, eine Fülle von aggressiven Pestiziden und Insektiziden verwendet. Die Wahl von Bio-Baumwolle wird das Wasserproblem nicht lösen. Jedoch hilfst es aber, die negativen Auswirkungen von Pestiziden auf unsere Umwelt zu reduzieren.

KASCHMIR

Kaschmir ist eine der seltensten und luxuriösesten Fasern der Welt. Das außergewöhnlich seidige Material soll dreimal so warm sein wie Wolle und gilt als sehr langlebig. Es stammt jedoch nicht vom Schaf, sondern von der Ziege! Dennoch ist es ein natürlicher Stoff, der enorme ökologische und soziale Auswirkungen hat. Kurz gesagt, braucht es 4 Ziegen, um einen einzigen Kaschmir-Pullover herzustellen. Daher ist meine Empfehlung, recycelten oder wiederverwendeten Kaschmir zu kaufen.

LEINEN (HERGESTELLT AUS FLACHS)

Leinen ist eine leicht biologisch abbaubare Faser auf Pflanzenbasis. Sie wird aus der gesamten Flachspflanze hergestellt und oft mit Baumwolle kombiniert, um ein vollständig biologisch abbaubares und weiches Textil zu erzeugen. Die Flachspflanze benötigt beim Anbau viel weniger Wasser als Baumwolle, was sie dadurch zu einer umweltfreundlicheren Alternative macht.

SEIDE (ODER PEACE SILK)

Sie ist nicht nur zeitlos elegant, Seide hat auch feuerfeste und antibakterielle Eigenschaften. Traditionelle Seide wird aus den Kokons von Seidenraupen hergestellt. Da die Kokons geerntet werden, bevor die Seidenraupen aus ihren Kokons geschlüpft sind, töten die Seidenhersteller die Seidenraupen mit Gas oder Dampf, bevor sie die Kokons sammeln.

Laut PETA werden 3.000 Seidenraupen getötet, um je 500 Gramm Seide herzustellen! Peace silk wird alternativ von fair gehandelten Produzenten in Indien von Hand gewebt. Diese gewaltfreie Seide wird aus den Kokons des wilden Eri-Spinners gewonnen. Bei diesem Prozess werden die Motten weder berührt oder verletzt, noch müssen sie in Gefangenschaft gehalten werden. Vielmehr werden ihre Kokons aus dem Wald gesammelt, nachdem die Motten schlüpfen und wegfliegen.

Weitere hautverträgliche Naturfasern sind z. B. ALPAKA-WOLLE, JUTE, HANF, SISAL und WOLLE.

 

Synthetische Fasern

Synthetische Fasern kann man auch als Kunststoffgewebe bezeichnen, da sie chemisch hergestellte Fasern sind, die miteinander verbunden sind und so ein Gewebe bilden. Dieser Prozess wird Polymerisation genannt und erfordert mehrere Chemikalien sowie Lösungsmittel, um jede Art von synthetischem Gewebe erzeugen zu können. Somit ist diese Art von Material nicht gerade förderlich für unsere Gesundheit.

Im Folgenden sind die wichtigsten synthetischen Stoffe und die dafür verwendeten schädlichen Chemikalien kurz aufgeführt. Denke vor allem daran: jedes Mal, wenn wir unsere Kleidung tragen und waschen, gelangen all diese Chemikalien in unsere Haut und die über die Wasserwege in die Umwelt.

POLYESTER

Polyester repräsentiert das schädlichste Material, das du kaufen kannst. Es wird aus synthetischen Polymeren hergestellt, die aus Estern von zweiwertigem Alkohol und Terpthalsäure gewonnen werden.

MIT PFC-BEHANDELTE STOFFE

Dazu gehören alle Materialien, die schmutzabweisend, permanent bügel- und knitterfrei, fleckabweisend oder mottenabweisend sind. Viele der schmutzabweisenden und knitterfreien Stoffe sind mit perfluorierten Chemikalien (PFC’s) behandelt wie zum Beispiel Teflon.

BAMBUS

Bambus mag zwar wie eine Naturfaser aussehen, wird aber eher wie ein synthetisches Gewebe hergestellt. Aus diesem Grund solltest du auch auf dieses Material eher verzichten. Bambusfasern sind extrem starr und rau und müssen einer aufwendigen Verarbeitung mit ätzenden Chemikalien unterzogen werden, um ein weiches Material zu erhalten. Untersuchungen zufolge werden bei dieser Umwandlung von Bambus zu Rayonfasern giftige Chemikalien (Schwefelkohlenstoff, Natriumhydroxid und Schwefelsäure) freigesetzt, die eine Gefahr für die menschliche Gesundheit sowie der Umwelt darstellen.

natürliche Materialien umweltfreundliche Materialien Nordic Butik Blog

Photocredit@tinekhome

 

Weitere synthetische Fasern sind ACRYL-GEWEBE, RAYON, ACETAT, TRIACETAT UND NYLON.

Naturfasern sind weniger giftig

Es ist eindeutig: der Kauf von Textilien aus Naturfasern reduziert nicht nur die toxische Belastung für unsere Haut, sondern auch die der Umwelt – 100% Win-Win!

Wenn es um Körperpflegeprodukte und Kosmetika geht, wissen wir heute alle, dass das, was wir auf unsere Haut auftragen, in den Blutkreislauf aufgenommen wird. Es ist also selbstverständlich, dass die Haut auch einige dieser Chemikalien aufnehmen könnte, wenn Textilfasern damit behandelt werden.

Wir brauchen zwar noch mehr Forschung, um zu verstehen, wie giftige Fasern unsere Gesundheit genau beeinflussen können, aber heute kennen wir bereits die Gefahren von schädlichen Chemikalien.

Natürliche Textilfasern sind eine bessere Investition

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass natürliche Textilien viel länger halten als synthetische? Natürliche Textilien scheinen immer ewig zu halten und in ihrer ursprünglichen, ästhetischen Form zu bleiben. Während auf der anderen Seite synthetische Fasern schneller anfangen, kaputt zu gehen und müde auszusehen.

Natürlich sind Naturfasern in der Regel im Vorfeld teurer, aber auf lange Sicht ist es eine bessere Investition für dich selbst und gleichzeitig für die Umwelt!

Natürliche Textilfasern sind nachhaltiger

Nachhaltigkeit hat sich von einem Trend hin zu einem Bedürfnis gewandelt. In der Regel sind Naturfasern für Heimtextilien nachhaltiger als synthetische Fasern, die hingegen einen hohen Energieaufwand und Erdöl benötigen. Hinzu kommt, dass Naturfasern pflanzliche Materialien sind und sich daher schnell zersetzen. Synthetische Fasern sind im Wesentlichen Kunststoff und bauen sich deshalb nicht so schnell biologisch ab.

EINIGE VORTEILE VON UMWELTFREUNDLICHEN PRODUKTEN:

  • Bessere Gesundheit
  • Einsparung von Energie
  • Bessere Luftqualität in Innenräumen
  • Geringer Pflegeaufwand

 

Hier ist noch eine Übersicht mit allen wichtigen natürlichen sowie synthetischen Materialien. Davon kannst du gern einen Screenshot machen und sie zum Einkaufen mitnehmen. Es ist ganz praktisch, unterwegs zu wissen, worauf man bei Textilien für das Zuhause achten sollte.

natürliche Materialien Liste Nordic Butik Blog

Wenn du nun dein Zuhause etwas gesünder und umweltfreundlicher gestalten möchtest, aber noch mehr Informationen zu bestimmten Materialien oder einfach nur Inspiration brauchst, dann schaue gern in unserem englischen Blogbeitrag vorbei. Dort findest du alles Wichtige, was du zu diesem Thema wissen solltest.

Viel Spaß und liebe Grüße,

Blogpost Journal My Nordic Studio by Laura Signatur

 

  • Keine Produkte im Warenkorb